#1

Teddyboys

in Style 06.11.2011 09:37
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Kein Angst!

Niemand muss befürchten, dass ich noch zum Ted mutiere...

Aber ich habe (mal wieder im Talk Ivy- Forum) einen sehr interessanten Artikel zum Thema gefunden, im Blog "Another Nickel In The Machine":



http://www.nickelinthemachine.com/2011/0...common-in-1953/



Dort gibt es noch mehr sehr gute Artikel, direkt der nächste ist übrigens auch sehr gut.

Interessant finde ich beim Thema übrigens auch den Einfluss den dieser Neo-Edwardianische Stil auf den City Gent Look der Mods 1962 hatte. Das wird zwar nicht näher hier besprochen, aber wenn man die Bilder der Guardmen und von Bunny Rogers sieht, kann man mit etwas Fantasie den Zusammenhang erkennen.

Hier gefunden:

http://forums.filmnoirbuff.com/viewtopic.php?id=9243&p=1

Dort wird auch die These aufgestellt, bei den frühen Mods könnte es sich um ehemalige Teds gehandelt haben...

nach oben springen

#2

RE: Teddyboys

in Style 06.11.2011 11:48
von Berman | 330 Beiträge

Sehr interessanter Threat, danke Justin!

nach oben springen

#3

RE: Teddyboys

in Style 24.11.2011 17:31
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

hier noch etwas mehr:

http://www.edwardianteddyboyassociation.com/page2.htm

Geschichte der Teds und des New Edwardian Look, man beachte den feinen Unterschied...

http://www.edwardianteddyboyassociation.com/page11.htm

ein ganz nützliches Glossar und ein paar Tipps zum Thema maßgeschneiderte Kleidung, vielleicht sogar für manchen Modernisten etwas neues dabei...

Viele der typischen Teddyboy-Details (Samtkragen und andere Samtapplikationen, schräge Klappentaschen und Billett-Taschen und andere Kennzeichen aus der Reiterkleidung, stoffüberzogene Knöpfe, lange Seiten-oder Rückenschlitze usw.) haben ja auch Fans unter uns Modernisten....

http://forums.filmnoirbuff.com/viewtopic.php?id=858

hier noch etwas mehr, im Grunde genommen eine Kurzform der Seiten weiter oben...

nach oben springen

#4

RE: Teddyboys

in Style 24.11.2011 17:53
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

ein ganz wesentlicher Unterschied: Teddyboys tragen ihre Jacketts immer mindestens so lang, dass sie bis zu den Fingerspitzen reichen, teilweise sogar bis zu den Knien (!)

Für unsereins ist eine Länge bis zu den Fingerspitzen praktisch schon unakzeptabel, wir bevorzugen es bis zum 1. oder 2. Daumenknöchel, teilweise sogar nur bis zum Handgelenk...

nach oben springen

#5

RE: American Look

in Style 30.12.2011 03:52
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Cary Grant 1945





mit James Stewart




Der American Look bei Cecil Gee (London) in den späten 40ern:



Cary Grant 1948:







1940s sharp suit:



"On either side of the Atlantic, under the wartime clothing restrictions, the turn-ups or cuffs would not have been allowed. Nor would the flaps on the pockets. Still, it's a superb example of how good a Donegal tweed can look."

http://www.details.com/style-advice/rule...s-eric-musgrave

nach oben springen

#6

RE: New Edwardian Look/ Mayfair City Gent Look

in Style 30.12.2011 04:42
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

der Neo-edwardianische Stil war sicher auch eine Reaktion der Schneider in der Savile Row und im Umfeld auf den populären American Look...

Ein sehr smarter Stil, der im City Gent Look, bei John Steed in den Avengers und im Neo-Viktorianischen Stil und dem New Regency Look seine Fortsetzung hat...


http://i201.photobucket.com/albums/aa284...TCMarch1951.jpg

http://i201.photobucket.com/albums/aa284...TCMarch1951.jpg

ganz rechts das könnte auch Rod The Mod sein, aber nicht 66 sondern 51

http://www.cutterandtailor.com/forum/ind...topic=1129&st=0

Bunny Rogers


http://farm5.static.flickr.com/4005/4541...2d1f9953e_o.jpg






http://1.bp.blogspot.com/_Wbd-uMYmb_4/Sx...Mayfair+Man.jpg



John Steed in den 60ern:





ein 4-Knopf von Hardy Amies von 1964:

http://i201.photobucket.com/albums/aa284...ttonFour001.jpg






Hector Powe was one of the smaller British "multiple tailors"—retailers with a national chain of shops—but it still offered stylish 3-piece suits in 1964.



ein Zweireiher von 1966



selbst bei Steampacket kann man hier noch neo-edwardianische Elemente erkennen:



http://www.cutterandtailor.com/forum/ind...?showtopic=2091

große Zeitsprünge hier...

nach oben springen

#7

RE: American Look

in Style 30.12.2011 13:27
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Humphrey



hier noch Skizzen amerikanischer 40er Jahre Mode:







bzw. 30er/40er, die letzte ist wohl von 1939...


http://thelondonlounge.net/gl/forum/viewtopic.php?t=6205.



und die Jazz-Szene:








schon anders als die Zoot Suits:




Aber auch der Ivy Look war in den 40ern schon da:



und kam dann in den 50ern groß in Mode:



http://theivyleaguelook.blogspot.com/200...eague-1951.html

Horne's 1951

noch zwei von 1951:



http://cdsun.library.cornell.edu/cgi-bin...League+suit-all



http://theivyleaguelook.blogspot.com/200...s-of-style.html



http://www.ivy-style.com/theres-only-one...azine-1950.html

Brooks rewards this loyalty with an equally unswerving devotion to the tradition which has made the establishment an institution. In two of its stores, suits are still piled on long tables as they were in all clothing stores a half-century ago. By far the best individual seller is still the “No. 1 sack suit,” a straight-hanging model with no padding in the shoulders or stiffening in the lapels. The style hasn’t changed in more than 40 years.

The classic shirt with the buttondown collar is still available in pull-over style, although most stores discarded the model long ago. Anybody who wants a nightshirt can get one in a hurry from patterns still carried in stock. [...]

In March, 1946, the firm was bought outright by Julius Garfinkel & Co., the Washington specialty store. It was a tense moment for Brooks customers, but reassurances came swiftly from Winthrop Brooks and John C. Wood, who was installed as president. Mr. Brooks announced that the store’s hallowed traditions would remain intact. And Mr. Wood added that he would sooner be seen wearing a zoot suit on Times Square than tamper with Brooks policies.

“They call us conservative,” Wood declares, “but we think that our styles are simply lacking the bizarre. We deal in what a man should wear, not what some women think he should wear.”

Brooks firmly believes that the old is as new as tomorrow, providing it is correct. Tyrone Power, the film star, found this out when he was preparing for his role in The Razor’s Edge. He dropped in to see Mr. Brooks and asked if the store had some photographs which would give his studio’s tailors an idea of what the correctly dressed man wore in 1914. Mr. Brooks showed him a picture on the office wall of Yale University’s famed Whiffenpoof singing club, taken about that time. Power was delighted; the clothes were just what he needed.

“All right, young man,” Mr. Brooks told the actor as he led him to the door. “Take the elevator to the second floor, see one of our salesmen there, and buy our No. 1 sack suit. That’s what all of us have on in that picture, and it’s still sold at Brooks.”


Brooks Brothers hatten das ja immer so gemacht ....obwohl es in Brooks-Katalogen der 40er auch ganz andere Sachen gibt, Zweireiher usw.. Der Artikel ist also teilweise Marketing-Spin...



^hier etwas ungewöhnlich, Brooks #4 von 1948

und hier 1953:



und eine Anzeige von 1961




http://theivyleaguelook.blogspot.com/200...-look-1954.html


http://theivyleaguelook.blogspot.com/200...er-comfort.html

Der Boom:

http://theivyleaguelook.blogspot.com/200...-life-1954.html

http://theivyleaguelook.blogspot.com/201...ional-1955.html



Das Forum zum Boom:

http://theivyleaguelook.blogspot.com/201...forum-1956.html


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 13:43 | nach oben springen

#8

RE: American Look

in Style 30.12.2011 14:28
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

aus dem Life-Magazine-Artikel "Ivy Look Heads Across US", Link oben





Ich bin zwar schwer vom Thema "Teddy Boys/ New Edwardian Look" abgeschweift, aber wie man im unteren Bild ("Is this the next Look?")sieht, gab es 1954 auch in den USA einen "moderate Edwardian Cut"....

und einen Trend zu edwardianischen Westen gab es dort auch schon 1952:



http://theivyleaguelook.blogspot.com/200...odder-1952.html



http://theivyleaguelook.blogspot.com/200...forth-1952.html

Sogar mit Ticket-Pocket!


zuletzt bearbeitet 30.12.2011 14:49 | nach oben springen

#9

RE: New Edwardian Look und Teds

in Style 02.01.2012 17:23
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Ein paar Anzeigen:













Der typische Teddy Boy sah natürlich nicht ganz so smart aus wie dieser Mann im New Edwardian Look:



Das war eher typisch Ted:



hierher:

http://wherethetedsgo.beepworld.de/index.htm


in dem Text gibt es ein paar Fehler, z.B. hier:

Spivs

Im Gegensatz zu Amerika hat sich der Zoot Suit in England nie für die breite Masse durchgesetzt. Eine kleine Gruppe junger Männer der Arbeiterklasse nahm sich ihm an. Genannt wurde er jedoch "Spiv", dies leitet sich nicht vom Stil ab sondern von der Arbeit einiger junger Herren. Sie handelten mit rationierten und eingeschränkt vorhandenen Gütern. Der Spiv war eine Art kleiner Hehler, ein Vordermann der Unterwelt. Durch das Tragen des Zoot Suit´s (sic!) zeigt der Spiv seine Okkupation. In den USA hingegen war der Zoot Suit den schwarzen wie auch den weißen Jugendlichen vorbehalten. (?) Die Geburt der Teenager hatte mit dem Zoot Suit und Jitterbug eingesetzt.
1948 erschien dann auch im britischen Branchenblatt "Tailor & Cutter" ein Leitfaden "Wie mann (sic) ein amerikanisches weitschultriges Jacket näht". Im Sommer 1948 war der "Bold Look" ein fortlaufendes Feature des Magazins.
Im August 1948 tauchte der Edwardian Stil im West End auf. Zunächst war er der schwarzen Bevölkerung vorbehalten. Man sah ihn zum ersten Mal auf London´s Straßen als die erste schwarze Immigrationswelle Groß Britanniens einsetzte. 500 Jamikaner kamen mit dem ehemaligen Schlachtschiff "Empire Windrush" in Tilbury an. Der Tailor & Cutter schickte einige Presseleute los, welche festhielten was der "gutgekleidetee jamaikanische Mann dieser Tage trägt": Zoot Suits. Es erschien dann auch eine Fotoserie im selben Magazin, welches Zoot Suiters aus Jamaica auf den Straßen London´s (sic!) begleitete.


Klammern von mir gesetzt... Man kommt ja aus dem Sicken nicht mehr raus.... Den schwarzen Teil habe ich markiert, weil hier der Fehler liegt: Die Jamaikaner trugen 1948 die Zoot Suits und nicht etwa den neo-edwardianischen Stil. Der war nämlich damals nur für die britische Oberschicht, also für Adel und Großbürgertum, Banker und Broker. Eben wer es sich leisten konnte zu einem Mayfair-Schneider zu gehen, das ist nämlich hier mit West End gemeint, Savile Row und Bond Street. Erst etwa drei oder vier Jahre später setzte sich der Stil auch bei der Arbeiterklasse durch (der "trickle down" Effekt), nachdem er bei von Guardsmen außer Dienst getragen worden war, dann von der Homosexuellenszene übernommen worden war und sich darauf in der "Unterwelt", also bei Schiebern und Kleinkriminellen durchgesetzt hatte, und dort zum Teil den "American Look" verdrängte.

Die Teddyboys mischten Elemente dieses New Edwardian Look mit dem American Look und fügten weitere Details dazu: Die Maverick Ties und Bolo Ties aus Western-Filmen und andere Kleidung wie man sie bei Spielern auf Mississippi-Dampfern sah (zum Edwardian Look der Savile Row gehörten "slim jim ties" und die Jacketts waren zwar eher lang, allerdings nur fingerlang und nicht fast bis zum Knie), den Tony-Curtis-Haarschnitt mit der großen Tolle ("quiff") und einem Entenschwanz am Hinterkopf ("D.A"). Eine andere Frisur war der Boston: Einfach zurückgekämmt und hinten gerade abgeschnitten (blocked)...

Zwischen 1953 und 56 machten die Teddyboys (zunächst noch als "Spivs" oder "Cosh Boys") Schlagzeilen und bald war der Stil ein Zeichen für gewalttätige Jugendliche...

So starb das New Edwardian Revival erst einmal ziemlich schnell. Allerdings kamen neo-edwardianische Elemente auch in den 60ern immer wieder in Mode. Der City Gent Look der Mods um 1962 trägt starke neo-edwardianische Züge.



Edward VII, der Duke of Windsor, erinnert sich in den 50ern an die Mode der edwardianischen Ära:



Jugendfotos vom DOW:






http://www.cutterandtailor.com/forum/ind...topic=490&st=18


zuletzt bearbeitet 02.01.2012 17:39 | nach oben springen

#10

RE: New Edwardian Look und Teds

in Style 04.01.2012 17:55
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Auch die Jungs waren mal Teds:

nach oben springen

#11

RE: New Edwardian Look und Teds

in Style 05.01.2012 11:20
von Berman | 330 Beiträge

Und zu fünft!

nach oben springen

#12

RE: New Edwardian Look und Teds

in Style 05.01.2012 12:21
von Gingham • Modernist | 216 Beiträge

Als sie dann allerdings Pete Best rauswarfen, durfte Ringo nur kommen, als er sich bereiterklärte, die Haare nach vorn zu kämmen.

nach oben springen

#13

RE: New Edwardian Look und Teds

in Style 06.01.2012 15:54
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Das war ja schon Ewigkeiten später. Dazwischen hatten sie den Gammler-Beatnik-Look, den Leder-Rocker-Look und den Schwarze-Rolli-Exi-Look...

nach oben springen

#14

RE: New Edwardian Look und Teds

in Style 06.01.2012 16:00
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Übrigens die berühmten Beatles-Moptops ("Pilzköpfe")... Woher kommen die eigentlich wirklich? Hab die verschiedensten Stories gehört: Aus Paris, also ein French Cut... Astrid Kirchherr habe sie Stu Sutcliff so geschnitten, dann bekamen alle diese Frisur.... Pete Best hat es von Tony Meehan, dem Shadows-Drummer kopiert....

Keine Ahnung, was jetzt wirklich stimmt...

nach oben springen

#15

RE: New Edwardian Look und Teds

in Style 31.01.2012 16:31
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge



Edwardian style in 1952 outside Cecil Gee's store





Teddy Boy meets American Look, circa 1954



aus "No Elvis, Beatles or Rolling Stones (pt I)" Rum Do blog

http://johnnymorgansrumdo.blogspot.com/2...tones-pt-i.html

nach oben springen

Abmelden
Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jayson Sloane
Forum Statistiken
Das Forum hat 598 Themen und 8907 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen