#31

RE: Hosen

in Style 15.03.2012 18:57
von Dani4ka • Forumsgott | 1.076 Beiträge

Sicher? Jonathan schon gefragt?

/edit: Oh, ich seh grad. Wirklich keine 34. Aber auch der nette Hinweis:
"These trousers are very slim in the seat and thighs- please note that if you wear say a 34" jean that you are extremely unlikely to want a 34" in this item."


You know me - I'm acting dumb. You know the scene - very humdrum. Boredom.

zuletzt bearbeitet 15.03.2012 18:59 | nach oben springen

#32

RE: Hosen

in Style 15.03.2012 19:48
von Gingham • Modernist | 216 Beiträge

Ich habe vorhin mal per Mail um Rat gefragt, wenn er mir ein Rückgaberecht einräumt, probiere ich die Hose gern in 32er Länge aus.

nach oben springen

#33

RE: Hosen

in Style 16.03.2012 10:34
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Zitat von Dani4ka
Sicher? Jonathan schon gefragt?

/edit: Oh, ich seh grad. Wirklich keine 34. Aber auch der nette Hinweis:
"These trousers are very slim in the seat and thighs- please note that if you wear say a 34" jean that you are extremely unlikely to want a 34" in this item."




...wird sich das nicht eher auf die Taillenweite beziehen???

nach oben springen

#34

RE: Hosen

in Style 23.03.2012 15:27
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

ein Foto der seltenen Elephant-Cords

nach oben springen

#35

RE: Hosen

in Style 26.03.2012 12:51
von MrHyde • Modernist | 130 Beiträge

Zitat von Justin Beaver
ein Foto der seltenen Elephant-Cords




Meine Güte: Bowie - ich finde, der wirkt nur(oder zumindest vor allem) als Ziggy Stardust authentisch...

nach oben springen

#36

RE: Hosen

in Style 26.03.2012 13:07
von Dani4ka • Forumsgott | 1.076 Beiträge

Wie bitte? Bowie als Mod ist super cool!


You know me - I'm acting dumb. You know the scene - very humdrum. Boredom.

nach oben springen

#37

RE: Hosen

in Style 26.03.2012 16:06
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Naja, ich mag beides ziemlich gerne, auch wenn mich das Theatralische, das ganze Pathos usw. bei Bowie schon manchmal etwas nervt, aber unerrtäglich, finde ich, wird er dann erst in den '80ern mit "Let's Dance" usw...

Die ganz frühen R&B-Dinger sind schon echt ganz in Ordnung, halt alles solider UK R&B (so an John Lee Hooker, Muddy Waters, Jimmy Reed, Bo Diddley & Co. orientiert).... das Zeug was er '66 aufgenommen hat, finde ich echt top mod (besonders "Dig Everything")... und auch in den späten 60ern hat er noch neben ein paar eher albernen Vaudeville-Pop-Nummern auch sehr schöne Nummern wie "In The Heat Of The Morning" aufgenommen.

Space Oddity mag ich auch irgendwie ganz gerne...

Ja, und "Ziggy Stardust and..." ist halt wohl eine seiner besten '70s-Scheiben (neben Hunky Dory, The Man Who Sold..., Diamond Dogs und Alladin Sane, vielleicht noch die späteren Alben Low und Heroes, mit dem Coveralbum Pin Ups und mit seiner Young Americans Scheibe konnte ich nie so viel anfangen).
Persönliches Lieblingsstück auf Ziggy Stardust ist "Moonage Daydream". Dieser Look den Bowie da hat, war wohl (abgesehen vom Spiel mit Transvestitentum bzw. mit einem übermenschlichen/ außerirdischen androgynen Rock'n'Roll-Star-Image) inspiriert von japanischer Avantgarde-Mode. Sicherlich sehr interessant und auch pophistorisch bedeutsam usw....


Was mich nur wundert, ist, wie man dabei ausgerechnet auf das Wort "authentisch" (ein Wort mit sehr viel Ballast) kommt...

War der Glam-Rock mit seiner ganzen Betonung des Künstlichen, des Rollenspiels usw. nicht gerade angetreten, um Schluß zu machen mit dem ganzen Authentizitätsgeblubber der Hippies, Folkies und all der bärtigen "Rock-Kritiker", die ihre Rockmusik nur als eine urwüchsige, männliche Angelegenheit für rauhe Naturburschen verstanden wissen wollten, eine Sache an der alles "echt" und "ehrlich" ist, und nichts "gespielt" oder "künstlich" ?!?

edit:

Ich bin allerdings insgesamt nicht so der Fan von Konzeptalben und Rockopern, daher geht mir der gute Bowie halt manchmal etwas auf den Zeiger. Muss allerdings zugeben, dass Bowie und noch mehr vielleicht Lou Reed sowas noch am Besten hingekriegt haben. Schon allein die Idee überhaupt ein Konzept album oder gar eine Rockoper machen zu wollen ist doch schon etwas pompös oder leicht größenwahnsinnig. Muss nicht sein. Der meiste 70s Rock ist eben schrecklicher Progressive-Rock, Art Rock oder Stadion-Rock-Bombast... Auch Quadrophenia würde ich noch zu den besten Ausnahmen zählen...


... und zurück zum Thema: Bowie hatte bereits zu seiner Mod-Zeit einen verdammt smarten Stil. Immer extrem slim, aber er war natürlich auch selbst sehr schlank und immer mit einem sehr krassen French Cut, "bouffant", lang aber sauber, toupiert aber locker, nicht wie Beton...


zuletzt bearbeitet 26.03.2012 16:24 | nach oben springen

#38

RE: Hosen

in Style 26.03.2012 17:55
von MrHyde • Modernist | 130 Beiträge

Donnerwetter, jetzt bin ich aber erschlagen!
Nein, im Ernst - Respekt vor dieser rhetorischen (und natürlich auch "fachlichen") Leistung.
Aber sag mal - wieviel Zeit hast Du eigentlich während der Arbeit... ;-)

Du hast recht: authentisch ist in diesem Zusammenhang wirklich etwas unglücklich gewählt. Denke ich an Bowie, sehe ich vor meinem geistigen Auge immer erstmal Ziggy vor mir - das wollte ich eigentlich nur sagen.

nach oben springen

#39

RE: Hosen

in Style 26.03.2012 18:15
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Okay, schon klar.... Ich kann mich halt manchmal etwas in bestimmte Themen reinsteigern... Sorry, wenn das etwas überfallartig rüberkam... Und du hast ja recht, mit dem Album ist er erst wirklich zum Star geworden. Vielleicht hätte er ohne diesen Erfolg nicht einmal eine Karriere aufbauen können, oder sogar nicht einmal dauerhaft von seiner Musik leben können. Erst nach dieser Platte wurde ja auch das wiederveröffentlichte "Space Oddity" zum Hit...

Sicherlich eine verstörende Erscheinung und ein prägendes Erlebnis für viele englische Kinder und Jugendliche in den '70ern:

http://www.youtube.com/watch?v=73qNW12Yx_0

Egal ob sie gay, straight oder "bi-curious" waren...



Bowie ist halt ein Außerirdischer!


zuletzt bearbeitet 26.03.2012 18:16 | nach oben springen

#40

RE: Hosen

in Style 27.03.2012 09:15
von MrHyde • Modernist | 130 Beiträge

Zitat von Justin Beaver
Okay, schon klar.... Ich kann mich halt manchmal etwas in bestimmte Themen reinsteigern... Sorry, wenn das etwas überfallartig rüberkam...



Nein, ganz und gar nicht - ich habe mich sehr über den weit ausholenden Beitrag gefreut - auch deshalb, weil Du Lou Reed erwähnt hast, dessen Musik(60's und 70's) ich sehr mag - aber damit kommen wir dann doch etwas weit vom eigentlichen Thema(Hosen) weg...

nach oben springen

#41

RE: Hosen

in Style 02.05.2012 11:56
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge
nach oben springen

#42

RE: Hosen

in Style 02.05.2012 14:46
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge
nach oben springen

#43

RE: Hosen

in Style 02.05.2012 14:55
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Hat der eine Revival-Mod mit dem Blockstreifenpulli wirklich diese Frisur oder ist das meine Halluzination?

nach oben springen

#44

RE: Hosen

in Style 03.05.2012 15:03
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

auch etwas krasser:

nach oben springen

#45

RE: Hosen

in Style 03.05.2012 16:04
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge
nach oben springen

Abmelden
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Jayson Sloane
Forum Statistiken
Das Forum hat 598 Themen und 8907 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen