#16

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 14:42
von hv0190 | 33 Beiträge

Zitat von Berman im Beitrag #1
Im Vorfeld möchte ich schreiben das ich niemanden durch diesen Beitrag persönlich angreifen möchte, der Beitrag enthält nur ein paar Beobachtungen meinerseits und daraus resultierenden Erfahrungen die ich für mich gewonnen habe.

Vor nicht all zu langer Zeit fand ja diese "two men from linz" Veranstaltung statt zu der ich auch eingeladen wurden bin, habe mir im Vorfeld das Line-Up durchgelesen übertrieben gesehen spielten da 2 oder 3 Bands und 20 DJ's haben aufgelegt als ich fertig war mit durchlesen hatte ich im Hinterkopf schon wieder den Gedanken "naja noch sonne Konsumenten Party,wo den ganzen Abend Dance-Kacke(sorry) aufgelegt wird, ne lasst mal bin ich raus".

In Berlin habe ich mitbekommen dass wenn eine Veranstaltung läuft und die Band spielt 80% der Gäste draußen stehen,vor der Lokation, und 20% sich die Band ansehen also Kunst Live miterleben,was ich persönlich mehr mag.
Als die Band ihren Auftritt beendete kamen überaschender Weise wie auf ein Signal oder Pfiff der Großteil der draußen stehenden wieder rein und nur aus dem Grund weil der DJ angefangen hat aufzulegen, was für mich anfangs etwas befremdlich war.
"




Sorry, obwohl ich ja ofiiziell der Betreiber des Forums bin, hab ich schon länger nicht mehr reingeschaut - zu deinem Beitrag:
In Linz sind viele Leute bei den Bands draußen gewesen - ich würde ich aber hüten, alle über einen Kamm zu scheren, denn da gibt es eine Unmenge an Gründen dafür. Hier mal stellvertretend meine - und bitte nicht missverstehen, ich will da auch nimanden angreifen, sondern nur meine Sicht der Dinge äußern!
- Am ersten Abend (für mich der Samstag) wollte ich erst mal mit Leuten ratschen, die ich lange nicht mehr gesehen hatte (das ging nur draußen, drinnen zu laut)
- es war einfach so gemütlich im Garten - die Live-Musik war eine angenehme Hintergrundbeschallung für einen entspannten Beginn der Party
- Die Band hatte ich schon sehr oft gesehen (habe sie vor 14 Tage in Nizza wieder gesehen, da hab ich das ganze Konzert im Saal verfolgt, weil mir einfach danach war)
- Die Band am Sonntag war eine gute indie-Band, aber sowas brauch ich nicht, wenn ich auf einen Weekender fahre
- Ich bin ein alter Mann - viele Bands bringen nichts, was mich noch groß vom Hocker reissen würde - gerade im Mod Bereich habe ich zu viele Bands gesehen, die musikalisch lau sind und das über ein Sixties-Image zu kompensieren versuchen ... das ist mir aber zu wenig!
- die DJs hingegen bringen immer wieder Sachen, die ich selten bis gar nicht zu hören bekomme.
- "Dance-Kacke"? Mit Verlaub, du verstehst nicht, worum es bei einem Mod-Weekender geht - neben allem anderen ist Tanzen schon ein wesentlicher Bestandteil der Sache!
Ich könnte wahrscheinlich noch 100 Gründe aufzählen, warum ich mir selten ein Konzert komplett im Saal gebe - aber nur mal so als Kontrast: bei Specials war ich von Anfang bis Ende vorne und hab durchgetanzt, d.h., wenn ich mag, gehts schon!
Übrigens: warum ist jemand ein Konsument, wenn er zum DJ tanzt, aber ein Nicht-Konsument, wenn er eine Band anschaut? Diese Logik erschließt sich mir nicht ganz! Klingt ein wenig arg nach (reaktionärer) Spät-Siebziger Mucker-Ideologie!


I'm five beers ahead of my time

nach oben springen

#17

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 15:49
von Berman | 330 Beiträge

Zitat von hv0190 im Beitrag #16



Sorry, obwohl ich ja ofiiziell der Betreiber des Forums bin, hab ich schon länger nicht mehr reingeschaut - zu deinem Beitrag:
In Linz sind viele Leute bei den Bands draußen gewesen - ich würde ich aber hüten, alle über einen Kamm zu scheren, denn da gibt es eine Unmenge an Gründen dafür. Hier mal stellvertretend meine - und bitte nicht missverstehen, ich will da auch nimanden angreifen, sondern nur meine Sicht der Dinge äußern!
- Am ersten Abend (für mich der Samstag) wollte ich erst mal mit Leuten ratschen, die ich lange nicht mehr gesehen hatte (das ging nur draußen, drinnen zu laut)
- es war einfach so gemütlich im Garten - die Live-Musik war eine angenehme Hintergrundbeschallung für einen entspannten Beginn der Party
- Die Band hatte ich schon sehr oft gesehen (habe sie vor 14 Tage in Nizza wieder gesehen, da hab ich das ganze Konzert im Saal verfolgt, weil mir einfach danach war)
- Die Band am Sonntag war eine gute indie-Band, aber sowas brauch ich nicht, wenn ich auf einen Weekender fahre
- Ich bin ein alter Mann - viele Bands bringen nichts, was mich noch groß vom Hocker reissen würde - gerade im Mod Bereich habe ich zu viele Bands gesehen, die musikalisch lau sind und das über ein Sixties-Image zu kompensieren versuchen ... das ist mir aber zu wenig!
- die DJs hingegen bringen immer wieder Sachen, die ich selten bis gar nicht zu hören bekomme.
- "Dance-Kacke"? Mit Verlaub, du verstehst nicht, worum es bei einem Mod-Weekender geht - neben allem anderen ist Tanzen schon ein wesentlicher Bestandteil der Sache!
Ich könnte wahrscheinlich noch 100 Gründe aufzählen, warum ich mir selten ein Konzert komplett im Saal gebe - aber nur mal so als Kontrast: bei Specials war ich von Anfang bis Ende vorne und hab durchgetanzt, d.h., wenn ich mag, gehts schon!
Übrigens: warum ist jemand ein Konsument, wenn er zum DJ tanzt, aber ein Nicht-Konsument, wenn er eine Band anschaut? Diese Logik erschließt sich mir nicht ganz! Klingt ein wenig arg nach (reaktionärer) Spät-Siebziger Mucker-Ideologie!



Das ist verständlich aber darum ging es mir nicht...

In LINZ war ich nicht, habe nur die Veranstaltung als Beispiel genannt, kann mir darüber kein Urteil erlauben in Berlin war ich jedoch und fand es etwas befremdlich das 80%(übertrieben gesehen) draußen standen( ein (un)Ding was ich von Konsumenten gewohnt bin)... gut ich gehe da wahrscheinlich zu sehr von mir aus...

Zu meiner These habe ich auch den Gedanken das größere Events auch mehr seltsame Leute anlocken,darum ging es mir im Grunde und um heraus zu finden ob es andere auch so sehen/kennen, ich nenne sie Konsumenten die seltsamen Leute(der Begriff hat sich in Weimar etabliert), und nun habe ich herausgefunden das dieser Typ Mensch in größeren Städten wohl Hipster genannt wird damit meine ich natürlich nicht jeden der auf diese Art von Veranstaltungen geht!

Dance-Kack ist mir auch klar ... das ist auch ein Begriff den ich für jede Tanzveranstaltung verwende, nicht ernst nehmen!

Aber der Name Reaktionär-Spät-Siebziger-Mucker-Ideologie-Berman gefällt mir, einer muß ja mucken wenns sonst keiner tut

nach oben springen

#18

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 16:13
von Beherenow | 218 Beiträge

Den Begriff " seltsame Menschen " finde ich klasse.
Ich finde die ganze Diskussion, so als Außenstehender und unbekannter Neuling, sehr spannend.
Wenn ich jetzt mit meiner ebenfalls schwer sixtiesinfizierter Frau demnächst mal bei der ein oder anderen Party oder Weekender auftauche
bin ich echt gespannt wie das so abläuft.
Bin ich dann Konsument, seltsamer Mensch oder Hipster.
Also mir würde es da in erster Linie um den Spaß gehen

nach oben springen

#19

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 17:09
von Berry65 • Lichtgestalt | 946 Beiträge

wieviele besuche auf der keramikausstellung während eines konzerts sind denn gestattet um nicht als "seltsam" zu gelten? muss meinen alkoholkonsum dann darauf abstimmen.


http://www.berry65.de
http://www.soulonely.de

nach oben springen

#20

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 17:12
von Dani4ka • Forumsgott | 1.076 Beiträge

Ach, Berman, bild dir bloß nix drauf ein. Nur weil du jetzt einmal bei der Beatexplosion warst und dich hier im Forum über die komischen Leute da beschwerst, bist du noch lange nicht cool.


You know me - I'm acting dumb. You know the scene - very humdrum. Boredom.

zuletzt bearbeitet 13.07.2012 17:13 | nach oben springen

#21

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 17:44
von Berman | 330 Beiträge

Zitat von Berry65 im Beitrag #19
wieviele besuche auf der keramikausstellung während eines konzerts sind denn gestattet um nicht als "seltsam" zu gelten? muss meinen alkoholkonsum dann darauf abstimmen.


Genau 2 1/2mal, 2mal besuchen und einmal hinlaufen und auf halbem Wege merken das dass Bier alle ist und wieder umkehren!

nach oben springen

#22

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 17:49
von Berman | 330 Beiträge

Zitat von Dani4ka im Beitrag #20
Ach, Berman, bild dir bloß nix drauf ein. Nur weil du jetzt einmal bei der Beatexplosion warst und dich hier im Forum über die komischen Leute da beschwerst, bist du noch lange nicht cool.


Ich weiß!

nach oben springen

#23

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 22:33
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Es geht hier nicht um irgendwelche Streitigkeiten. Oder ums Recht. Ich glaube ich hab ein paar vage Ideen, worum's dir gehen koennte, Berman. Aber Harry hat auch ein paar sehr wertvolle Einwaende.

Das Wort mucker hat im Popdiskurs seit punk/ new wave eine ganz spezifische bedeutung...

nach oben springen

#24

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 22:39
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Zitat von Soulcialism im Beitrag #14
Zitat von Berman im Beitrag #13

Gut eine andere Sache wäre noch: die Frage warum 80%(geschätzt/übertrieben) bei einer Live-Band vor dem Laden stehen das ist für mich auch eher so ein Konsumenten Ding was ich nicht verstehe?



Ist es nicht eher eine explizite Form von Konsumverweigerung, wenn Leute für eine Veranstaltung Eintritt zahlen, sie dann aber das Gebotene nicht in Anspruch nehmen?



Tight lipped, cool. Aber punktgenau. Die klassische, englische Schule.

nach oben springen

#25

RE: Konsumenten These

in The Scene 13.07.2012 22:42
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Zitat von Berman im Beitrag #22
Zitat von Dani4ka im Beitrag #20
Ach, Berman, bild dir bloß nix drauf ein. Nur weil du jetzt einmal bei der Beatexplosion warst und dich hier im Forum über die komischen Leute da beschwerst, bist du noch lange nicht cool.


Ich weiß!



Nimm's locker. Beherenow trifft auch den Kern der Sache. Es geht schon um den Spass!

nach oben springen

#26

RE: Konsumenten These

in The Scene 14.07.2012 09:44
von Berman | 330 Beiträge

Zitat von Justin Beaver im Beitrag #23
Es geht hier nicht um irgendwelche Streitigkeiten.Oder ums Recht....


Das stimmt! Ich habe den threat eröffnet um etwas herauszufinden!

Zitat von Justin Beaver im Beitrag #23
Ich glaube ich hab ein paar vage Ideen, worum's dir gehen koennte, Berman.


Na dann lass hören...

nach oben springen

#27

RE: Konsumenten These

in The Scene 14.07.2012 11:23
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Zitat von Berman im Beitrag #26
Zitat von Justin Beaver im Beitrag #23
Es geht hier nicht um irgendwelche Streitigkeiten.Oder ums Recht....


Das stimmt! Ich habe den threat eröffnet um etwas herauszufinden!

Zitat von Justin Beaver im Beitrag #23
Ich glaube ich hab ein paar vage Ideen, worum's dir gehen koennte, Berman.


Na dann lass hören...



Naja, ich glaube, dass es vielleicht zum Teil dieselben Vorurteile sind, mit denen unsere Szene eigentlich schon immer konfrontiert wird, auch von innen. zum Teil ist es vielleicht auch berechtigte Kritik. Persoenlich sind mir die DJs genauso wichtig wie die Bands. Und dass ich auf Klamotten stehe, koennte ja auch schon aufgefallen sein. Aber ich empfinde das nicht als "oberflaechlich"...

Es gehoert halt dazu. Zu mir persoenlich.

Und was andere betrifft:

Ich musste schon manchmal feststellen, dass die, die ich vom ersten Eindruck fuer Feierabendmods gehalten hatte, Leute waren, die echt Plan haben. Ich weiss du stehst sehr auf beat, psych u garage. Aber es gibt auch beim soul u "dancekram" wunderbare sachen, inzwischen mag ich da vieles lieber. Aus Sicht der Bands ist es sicherlich enttaeuschend, wenn das Publikum Konservenmusik bevorzugt. Leider kommen aber auch, wie Harry das schon gesagt. hat viele Szenebands nicht an die Standards ran, die in der goldenen Aera der 45RPM 7" single gesetzt wurden.

nach oben springen

#28

RE: Konsumenten These

in The Scene 14.07.2012 12:08
von Berry65 • Lichtgestalt | 946 Beiträge

ich selber muss sagen, dass ich auch nicht so glücklich darüber bin wenn auf den weekendern bands spielen. denn bei den bands ist es halt einfach geschmackssache ob sie gefallen oder nicht. so muss man dann meistens bis nach 2.00 uhr warten bis die dj´s beginnen. und bei den dj´s kann man dann davon ausgehen dass auf jeden fall immer was dabei ist was gefällt. wenn eine band halt nicht den geschmackt trifft, dann sind schon mal 2 stunden vom abend rum die man nur draussen gestanden hat.


http://www.berry65.de
http://www.soulonely.de

nach oben springen

#29

RE: Konsumenten These

in The Scene 14.07.2012 12:34
von Justin Beaver • Forumsgott | 3.112 Beiträge

Aber was willste machen? Wenn die band um 11 spielen muss, ist oft noch keine sau da.

nach oben springen

#30

RE: Konsumenten These

in The Scene 14.07.2012 18:29
von Berry65 • Lichtgestalt | 946 Beiträge

Zitat von Justin Beaver im Beitrag #29
Aber was willste machen? Wenn die band um 11 spielen muss, ist oft noch keine sau da.


warum eigentlich nicht?
aber das thema hatten wir ja schon desöfteren. ich bin dann halt oft schon durch wenn´s dann um 2 uhr erst richtig los geht. ja ich weiss, ich sollte mir altersgerechte beschäftigungen aussuchen


http://www.berry65.de
http://www.soulonely.de

nach oben springen

Abmelden
Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: SalomeHopkins
Forum Statistiken
Das Forum hat 1121 Themen und 9430 Beiträge.



Xobor Einfach ein eigenes Xobor Forum erstellen